Schachvereinigung Hamm
SV Hamm 1911 / SV Werries 1927









Listinus Toplisten


Unsere Sponsoren:




teileSHOP.DE
Google



Aktuelles


02.03.2015 - 02:29

Fünfte wahrt Chancen auf den Aufstieg

Unsere Nachwuchsmannschaft hielt an ihrem vorletzten Wettkampf weiterhin den Anschluss
zumführenden Duo Werne2 und Ahlen3. Mit 4,5:0,5 wurde diesmal Caissa 3 nach Hause
geschickt. John Rau gewann sehr schnell gegen Bernd Recktenwald, Hajo nutzte die offenen
Linien für eine Mattkombination und auch Rieke konnte allen Abiturstress ablegen und nach
Qualitätsgewinn die 3:0 Führung einfahren. Nach der Entscheidung entschlossen sich auch die
alten Herren vom ersten Brett, Alfred und Winfried Heinz zum Friedensschluss, man einigte
sich auf Remis.
Nicht Markus Rau an Brett 4. Ihm gelang gegen Jürgen Berendes ein glatter Erfolg. Mit
diesem Motivationsschub ist auch gegen Ahlen3 im Duell um den Aufstieg eine Überraschung
noch etwas möglich. -re -



23.02.2015 - 22:15

Unglückliche Niederlage der ersten Mannschaft gegen Wattenscheid

Am gestrigen Sonntag spielte die erste Mannschaft gegen die zweite aus Wattenscheid.
Leider musste Ralf kurz vor Abreise die Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen
absagen, daher konnte auch kurzfristig kein achter Spieler mehr gefunden werden. Mit
dem Handicap von 7 Spielern ging es also nach Wattenscheid. Die erste Entscheidung
fiel dann für uns, als Joachim seine Partie gewann. Ein Blick in sein Gesicht verriet mir,
dass dies wohl ein eher glücklicher Sieg war, aber was solls der Ausgleich war da.
Danach musste Norbert allerdings die Waffen strecken, fehlten diese (also die Waffen)
ihm doch in seiner Partie. Die Bauern zersprengt und der Turm auf g7 ohne Felder.
Diese Partie musste nicht weiter gespielt werden. Der erneute Rückstand wurde vom
Schiri notiert. George machte seine Sache gestern sehr gut, konzentrierte sich voll auf
den Angriff am Königsflügel und führte diesen, wohl auch ohne große Gegenwehr, zu
Ende. Erneut der Ausgleich 2-2. Meine eigene Partie ist wohl als die ruhigste und
lockerste Partie meiner gesamten Saison einzustufen. In der französischen
Verteidigung kam ich irgendwann zu dem Punkt, wo ich den Gambit Bauern halten
konnte und total passiv stehe, oder den Bauern zurückgebe und top stehe. Letzteres
musste ich nehmen und hatte wohl die restliche Partie keine Probleme mehr. Meine
zweizügige Mattdrohung wurde allerdings vom Gegner erkannt, die Abwicklung folgte
dann folgerichtig ins Remis. 2,5-2,5. Hubert musste mit den weißen Steinen kämpfen
um das Remis zu holen, obwohl wie er sagte, immer auch was drin war. Auch diese
Partie wurde remisiert. 3-3. Man war also leicht hoffnungsfroh, dass es klappen könnte
mit dem Punkt, spielten doch noch Dalibor und Rolf. Rolf kam dann in ein
Schwerfigurenendspiel, welches schwierig zu gewinnen war, wenn beide keine
schweren Patzer machten. Also einigte man sich auch hier auf Remis. Es stand also
tatsächlich 3,5 zu 3,5 als die letzte Partie in die Entscheidung ging. Die Tragik dieses
Spieltages ist diesmal Dalibor vorbehalten, der eigentlich die gesamte Partie über
besser stand und das in "seiner" englischen Eröffnung. Zum Ende der Partie, das sein
Gegner kämpfender Weise noch erreichte, machte Dalibor allerdings ein zwei
schlechtere Züge und verlor erst einen Bauer und dann die Kontrolle über die Partie.
Sie ging schlussendlich dann auch verloren. Wir wissen alle, wen das am meisten nervt.
Schade, es hätte auch zu siebt reichen können, aber Caissa stand heute nicht bis zum
Schluss zur Seite. In den letzten drei Runden muss also alles in die Waagschale
geworfen werden, ich drücke hierfür alle Daumen. (LW)



15.02.2015 - 12:44

Vereinsmeisterschaft

Die laufende Vereinsmeisterschaft wird am kommenden Freitag (20.02.15) und am darauffolgenden Freitag (27.02.15) fortgeführt. Es steht die dritte und vierte Runde an. Diese beiden Runden werden auf jeden Fall stattfinden, egal wie viele Spieler sich einfinden. Beginn ist um 19.30 Uhr. Alle Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen. (LW)



10.02.2015 - 13:57

Pokalhalbfinale

Am letzten Freitag wurde das zweite Halbfinale im Pokal zwischen Thomas und Lars
gespielt. Die Partie ging an Lars, der mit einem Läufer mehr ins Endspiel gelangte. Im
ersten Halbfinale zwischen Jochen und Ralf, setzte sich Ralf in souveräner Art und
Weise durch.

Somit kommt es zur Neuauflage des letztjährigen Finales zwischen Lars und Ralf.
(LW)



01.02.2015 - 22:04

Schwarzer Sonntag der zweiten Mannschaft

Am heutigen Sonntag hat es eine herbe Niederlage gegen Kamen 2 gesetzt. Bis auf
Jochen, der kampflos gewann, und Burkhard, der Glück hatte, sind alle Partien verloren
gegangen. Selten so was erlebt. Zu dem schrecklichen Ergebnis gesellt sich noch die
Kenntnis, dass die beiden Verfolger heute beide gewonnen haben. Es wird also alles von
dem letzten Spiel gegen Lünen Horstmar abhängen. So wie es jetzt aussieht,
müssen wir das Spiel sogar gewinnen. Ein wirklich bescheidener Sonntag:-( - aber das
Spiel ist noch nicht vorbei, also abhaken und alle Kraft in das letzte Spiel. (LW)



01.02.2015 - 18:28

Ostereierblitzturnier

Termin: Gründonnerstag, 02.04.2015 um 19 00 Uhr

Spielmodus: 5 Minuten Uhrenblitz, 15 Runden Schweizer-System

Teilnehmer: für die Bezirksblitzeinzelmeisterschaft: alle Angehörigen des
Schachbezirks Hamm,

für die Stadtblitzeinzelmeisterschaft: alle Einwohner der Stadt
Hamm
und alle Mitglieder eines Hammer Schachvereins

für das Ostereierblitzturnier: alle Schachfreunde,

Startgeld: kein Startgeld.

Preise: pro Punkt ein buntes Osterei. Osterpräsente für die Sieger mit Ratingpreisen

Spielort: Sportcasino Jürgen-Graef-Allee 13, 59065 Hamm

Meldeschluss: Donnerstag, 02.04.2015 bis 18 45 Uhr.

Zur Vorbereitung wird um Voranmeldung mit Angabe der aktuellen DWZ gebeten an:
Lars Wörtler, Tel.: 0173-1974481, E-Mail: Spielleiter@Schachvereinigung-hamm.de

(RS)



26.01.2015 - 14:55

Neuer Vorstand gewählt

Mit der Jahreshauptversammlung vom 23.01.2015 hat unser Verein in wesentlichen
Teilen einen neuen Vorstand erhalten. Nachdem unser langgedienter Vorsitzender
Klaus Flehmig, unser stellvertretender Vorsitzende Markus Kleinselbeck und unser
Geschäftsführer Dieter Reininghaus ihren wohlverdienten Rücktritt erklärten, musste
Ersatz gefunden und gewählt werden.

Unser Schachfreund Ralf Schlaap wurde daraufhin zum Vorsitzenden, der
Schachfreund Thomas Flügel zum stellvertretenden Vorsitzenden und der
Schachfreund Andreas Bölling zum Geschäftsführer gewählt.

In ihrem Amt wiedergewählt wurde der Jugendwart Alfred Reuter. Zu seinem
Stellvertreter neu hinzu gewählt wurde der Schachfreund Hajo Baschin.

Das Amt des Spielleiters blieb in den bewährten Händen unseres Schachfreunds Lars
Wörler.

Am 13. Februar wird unser neuer Vorstand mit seiner ersten konstituierenden Sitzung
seine neue Tätigkeit aufnehmen. (RS)



25.01.2015 - 23:15

Erste schlägt den Spitzenreiter!

An diesem Spieltag hatten wir uns nur wenig Chancen ausgerechnet. Ging
es doch schließlich gegen den Tabellenersten aus Bochum! Dieser ließ
zwar einen der beiden IM zu Hause, aber auch so war er nominell
deutlich favorisiert. Auch wir mussten auf Milan verzichten, der
schließlich von unserem Altmeister Rolf vertreten wurde.
Den Anfang machte heute unser Mannschaftsführer Norbert. Sein Gegner
opferte gleich zwei Bauern in der Sizilianischen Eröffnung, und bekam
dafür etwas Druck auf die schwarze Stellung. Unser fünftes Brett stand
zwar objektiv besser, wollte aber nichts riskieren und willigte daher
in eine Zugwiederholung ein. 0,5:0,5
Ralf hatte diese Saison bislang wenig Glück, heute aber schlug seine
Stunde. Sein Gegner am zweiten Brett opferte in einer Sämisch
Eröffnung sowohl am Damenflügel als auch am Königsflügel Material, um
zu Königsangriff zu kommen. Unser Mann konnte diesen nicht nur
zurückschlagen, sondern obendrein auch noch die Damen tauschen. Das
Endspiel mit drei Minusbauern wollte sich der Schwarze nicht mehr
zeigen lassen. 1,5:0,5
Auch Hubertus am dritten Brett fuhr heute einen vollen Punkt ein. Die
Eröffnung, eine englische Partie verlief eigentlich sehr ausgeglichen.
Sein Gegner wollte aber wohl zuviel und wurde klassisch ausgekontert.
2,5:0,5
George spielte an vier auch eine Englische Eröffnung mit
Doppelfianchetto. Irgendwie geriet er trotz der weißen Steine in
Entwicklungsrückstand. Dies nutzte der Gegner eiskalt, um entscheidend
am Damenflügel einzudringen. 2,5:1,5
An Joachims siebten Brett herrschte wie schon häufiger die Zeitnot.
Irritiert musste ich aber zur Kenntnis nehmen, dass sein Gegner zuviel
Zeit verbraucht hatte, während unser Mann noch über eine Stunde auf
der Uhr hatte. Verkehrte Welt! Dabei stand Joachim nach einer
sizilianischen Eröffnung mit Lb5 recht passabel, spielte aber auf
Nummer sicher und lenkte in den Remishafen ein. 3:2
Auch unser Ersatzspieler Rolf kam an acht gut aus der Eröffnung. Er
hatte schon ordentlichen Angriff, der aber nicht ganz durchschlug.
Immerhin reichte es für einen halben Punkt. 3,5:2,5
Meine eigene holländische Eröffnung verlief nicht ganz nach Plan, ein
Bauer blieb auf der Strecke. Leider verpasste ich den Turmtausch, der
mir aufgrund der ungleichen Läufer noch gute Remischancen gewährt
hätte. So aber drängte mich mein Gegner geschickt zurück und gewann
erst einen zweiten Bauern und schließlich die Partie. 3,5:3,5.
Nun hing alles, mal wieder, an Dalibor. Dieser spielte schon wieder
einen Damengambit mit e3, so dass sein schwarzfeldriger Läufer
innerhalb der Bauernkette blieb. Bis ins späte Mittelspiel war dieser
Großbauer sein Sorgenkind. Dann aber kam seine große Stunde. Schwarz
opferte aus nicht nachvollziehbaren Gründen seinen Bauern auf d5, so
dass der Läufer nun plötzlich die ganze lange Diagonale von a1 bis h8
beherrschte. Dieser Umstand erwies sich als entscheidend, auch wenn
unser bislang erfolgreichster Spieler nicht immer den direkten Weg
wählte. Kurzum, Schwarz erlag dem Druck und so hieß es am Ende
spektakulär 4,5:3,5 gegen den Spitzenreiter!
Da auch unsere Konkurrenten punkten konnten, bleiben wir vorläufig auf
dem drittletzten Tabellenplatz. Es steht aber unter anderem noch das
Spiel gegen den Tabellenletzten aus, das uns aus dem Abstiegsbereich
herauskatapultieren könnte. Es bleibt spannend!



18.01.2015 - 12:50

Die Mannschaftsbegegnung unserer 4. Mannschaft gegen SV Ahlen 4 ist abgesagt worden.

Klaus Flehmig



18.01.2015 - 12:41

Jahreshauptversammlung am 23. 01. 2015

Hallo Schachfreunde!

Am kommenden Freitag findet unsere Jahreshauptversammlung statt. Der Aushang im Vereinslokal ist satzungsgemäß erfolgt. Einladungen sind auch noch per Mail an alle ergangen!

Wem es irgendwie möglich ist, sollte kommen, denn die Zukunft unseres Vereins steht mit der Wahl des neuen Vorstandes auf dem Spiel!

Klaus Flehmig



Archiv: [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20] [21] [22] [23] [24] [25] [26] [27] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34] [35] [36] [37] [38] [39] [40] [41]